Schadenmeldung

Akustische Leitungsortung

Bei der akustischen Leitungsortung werden Schallwellen z.B. über einen Hydranten auf die Wassersäule übertragen. Die akustischen Signale werden an der Oberfläche von einem Bodenmikrophon aufgenommen.

Die Reichweite der akustischen Leitungsortung beträgt:

  • bei AZ- und metallischen Leitungen: bis zu 3.500 m
  • bei PVC-Leitungen: ca. 300 m
  • bei PE-Leitungen: ca. 700 m

Sind Luftsäcke oder Leckagen in der Leitung vorhanden, reduziert sich die Reichweite. Verkehrslärm oder andere Geräuschquellen stören die akustische Leitungsortung.
Die mögliche Abweichung beträgt bei einer 1,50 m tiefen Leitung ca. +/- 1m.
Die akustische Leitungsortung ist für alle Druckleitungen geeignet.

Vorteile der akustischen Leitungsortung

  • kostengünstig
  • Formstücke und Armaturen stören nicht
  • keine Baumaßnahmen erforderlich
  • andere Leitungen stören nicht

 

Nachteile der akustischen Leitungsortung

  • Tiefenortung ist nicht möglich
  • Verkehrslärm oder Erschütterungen des Bodens stören die Ortung
  • im Umkreis von 10-15m um den Schallgenerator ist keine Ortung möglich